Beiträge

Besonderheiten „Lokalisierung der Distribution“

Im Zusammenhang mit der anstehenden Senkung des Zollfreibetrages sollten Händler, die direkt nach Russland liefern, frühzeitig mit Lokalisierungsvorbereitungen beginnen, um Verluste zu vermeiden. In der Praxis ist insbesondere zu beachten, dass eine Hotline für Bestellbestätigungen eingerichtet wird. Die wichtigsten Zahlungsmethoden sind Barzahlungen und Zahlungen mit Kreditkarte (via mobilen Terminals) bei Zustellung. More

Ersatzteilversorgung

Bereits bei der Verhandlung eines Liefervertrages sollte geprüft werden, wie die Ersatzteilversorgung während und nach der Garantiezeit gewährleistet werden kann. More

Steuerrisiken für ausländische Firmen

Die lokalen Steuerbehörden kontrollieren verstärkt ausländische Unternehmen im Hinblick auf ihre in China entrichtete individuelle Einkommensteuer für entsandte Mitarbeiter. Betroffene Unternehmen sollten daher noch einmal überprüfen, ob Ihre Entsenderegeln mit dem chinesischen Steuerrecht konform sind. More

Änderungen im GmbH-Recht

Zum 15. Januar 2016 traten Änderungen in Kraft, die die Übertragung von Geschäftsanteilen in Übereinstimmung mit den Neuregelungen zur Option im russischen Zivilgesetzbuch regeln. More

Contract & Claim Management in Russland

In Russland nutzen die Parteien aggressive Angriffs- und Verteidigungsstrategien. Die Mechanismen der Mediation greifen hier nicht. Verträge werden unter anderem auch mit dem Ziel geschrieben, in der Folge die Möglichkeit eines qualifizierten Claim Managements zu haben. Erfahrungsgemäß sind die Parteien, die Rückzahlungsgarantien erteilt haben, in der Folge eher bereit, am Verhandlungstisch einen Kompromiss zu finden. More

Technische Due Diligence, Aspekte zur Grundstückswahl

Die richtige Grundstücks- oder Objektwahl hängt oft entscheidend von der Genehmigungsfähigkeit, Dauer/Termine, Kosten, Risiken und Komplexität der Durchführung von Investitionsvorhaben ab. Einige risikominimierende und chancenerhöhende Empfehlungen können bei der Standortwahl helfen. More

Errichtung von Industrieanlagen und Produktionsstätten in Russland

Die Vorbereitungsphase eines Projektes zur Errichtung von Industrieanlagen und Produktionsstätten in Russland entscheidet über den Erfolg des Vorhabens. Basis des Projekterfolges sind professionelle, transparente Vorgehensweisen und Unabhängigkeit. Örtliche Partner für Engineering/Planung und Realisierung werden zunehmend interessanter, qualifizierter und verlässlicher. More

Kampf gegen Parallelimporte

Die Registrierung einer Marke durch den Rechteinhaber ist nicht ausreichend. Ein effektives Mittel im Kampf gegen den Parallelimport kann die Eintragung der Marke ins Zollregister für Geistiges Eigentum des Föderalen Zolldienstes der Russischen Föderation sein. More

Gehälter im Iran

Vertreter der iranischen Regierung werben mit qualifizierten Hochschulabsolventen, die für umgerechnet 1.000 US-Dollar im Monat zur guten Arbeit bereit seien. Dies gilt jedoch natürlich nicht für Führungspositionen in Tochterunternehmen oder Niederlassungen. More

Lohnbesteuerung und Abgaben im Iran

Im Iran betragen soziale Abgaben ca. 30% eines Bruttoeinkommens, davon werden im Durchschnitt 26% vom Arbeitgeber übernommen. Anders als in Deutschland stellen im Iran die s.g. „Allowances“ keine Berechnungsgrundlage für Sozialabgaben und Steuern dar. Expats brauchen eine Arbeitserlaubnis/-genehmigung – auch bei der kurzfristigen bzw. einmaligen Beschäftigung. More

Vertragsgestaltung eines Arbeitsvertrages

Im Iran sind Mindestlohn (Aktuell 178€), Wochenstundenzahl (max. 44 Stunden) und Urlabstage (min. 22 Tage) gesetzlich geregelt.Im iranischen Arbeitsrecht sind befristete Arbeitsverträge sowie hohe Abfindungen üblich. Ein Arbeitsvertrag ist am besten mit einem lokalen Fachanwalt zu gestalten. More

E-Commerce - Onlineshop in Deutschland

Der Onlineverkauf von Waren durch einen deutschen Onlineshop an chinesische Verbraucher und Unternehmen ist verglichen mit anderen E-Commerce-Geschäftsmodellen nur bedingt empfehlenswert. More

Zolltarife für Autobauer

Sowohl der Staat als auch die Industrie im Iran werben um internationale Automotive-Unternehmen, damit diese in den iranischen Markt einsteigen. Dies macht sich unter anderem bei Zolltarif-Vorteilen für Automobilherstellung vor Ort bemerkbar. More

Datenschutz

Im September 2015 sind Änderungen zum Gesetz „über personenbezogene Daten“ in Kraft getreten. Nun sind Unternehmen verpflichtet, Daten russischer Bürger in Russland zu speichern. More

Registrierung medizinischer Geräte

Nach China importierte, dort gehandelte oder genutzte medizintechnische Geräte müssen bei der CFDA registriert sein. Die Kosten für eine CFDA Registrierung von medizintechnischen Geräten kann sich auf mehrere zehntausend Euro ohne und einige hunderttausend Euro mit klinischen Studien belaufen. More

Verschärfung des russischen Devisenrechts

Die Devisenkontrollregelungen sind in Russland in 2016 insgesamt verschärft worden. Hintergrund ist u.a. die massive Kapitalflucht, die Russland seit Ausbruch der Wirtschaftskrise zu schaffen macht. More

Freiwillige Krankenversicherung für Unternehmensangehörige

Trotz der Krise investieren Arbeitgeber in Russland weiterhin große Summen für die Sozialleistungen, insbesondere für die private Krankenversicherung für ihre Mitarbeiter. Für die meisten ist dies Teil des Employee Benefits und Motivationssystem. More

Betriebsstättenregistrierung

Wer als ausländisches Unternehmen in Russland eine Betriebsstätte gründet, sollte einer optimalen steuerlichen Struktur besondere Aufmerksamkeit widmen. More

Betriebsstättenbesteuerung

Betriebsstätten ausländischer Unternehmen sind in Russland beschränkt gewinnsteuerpflichtig. Die Bemessungsgrundlage bildet die sogenannte direkte Methode More

Gehälter

Mit Wirkung vom 03.10.2016 sind durch das Föderale Gesetz Nr. 272-FZ die Fristen für Gehaltszahlungen in Russland straffer als bisher geregelt. Die Strafen für Verstöße gegen das Arbeitsrecht wurden erhöht und Kompensationszahlungen an die Arbeitnehmer angehoben. More

Registrierung von Kosmetik

Nach China importierte, dort gehandelte oder genutzte Kosmetika müssen bei der CFDA registriert sein. Ein Antrag auf Registrierung von Kosmetika kann nur durch eine in China ansässige juristische Person erfolgen. Im Rahmen der Zulassung für den chinesischen Markt müssen die Kosmetikprodukte zwingen Tierversuche durchlaufen. More

Doppelbesteuerungsabkommen mit dem Iran

Das deutsch-iranische Doppelbesteuerungsabkommen regelt die bilaterale Besteuerung zuverlässig. Eine für Unternehmer kostspielige Doppelbesteuerung wird effektiv vermieden. Durch fehlende Sonderklauseln können deutsche Unternehmer in vollem Maße von Steuervorteilen im Iran profitieren. More

Steuerliche Aspekte der Finanzierung russischer Tochtergesellschaften

In der Praxis sind Kapitaleinlagen und Darlehen übliche Finanzierungsformen für Tochtergesellschaften. Die wesentlichen Gesetzesänderungen zum 1. Januar 2017 betreffen die „Thin Capitalization“-Regelungen. Regelungen zur steuerlichen Betrachtung verschiedener Finanzierungsgestaltungen werden ständig weiterentwickelt. More

Umsatzsteuer in Russland

Das Umsatzsteuersystem in Russland hat trotz Ähnlichkeiten zu Deutschland einige Besonderheiten: So ist die Erstattung eines Vorsteuerüberhangs erst nach einer drei Monate dauernden Steuerprüfung möglich. More

Filialleiter einer ausländischen Gesellschaft

Bevor jemand zum Filialleiter einer ausländischen Gesellschaft bestellt wird, müssen unter anderem Fragen wie Form des Arbeitsverhältnisses oder Geschäftsführerbefugnisse geklärt werden. More

Deutsches Urteil, chinesischer Kuckuck? – Vollstreckung deutscher Urteile in China

Bei Rechtsstreitigkeiten mit chinesischen Geschäftspartnern stellt sich regelmäßig die Frage der Durchsetzbarkeit deutscher Urteile in der Volksrepublik China. Hierbei ist grundsätzlich zwischen Urteilen der staatlichen Gerichte und von Schiedsgerichten zu unterscheiden. More

Druckbehälterlizenz für China

In einem Lizenzierungsverfahren müssen Hersteller nachweisen, dass sie in der Lage sind, Druckbehälter in Übereinstimmung mit den in China gültigen Sicherheitsanforderungen herzustellen. More

EU-Sanktionen gegen Russland und ihre Auswirkungen

Die deutsch-russischen Handelsbeziehungen bleiben von der Unsicherheit der EU-Sanktionen geprägt. Verstöße können empfindliche finanzielle und persönliche Konsequenzen nach sich ziehen. More

Mitarbeiterentsendung nach China

Die Entsendung von Mitarbeitern muss gut vorbereitet sein, andernfalls kann es zu einem negativen Befund durch die chinesische Steuerbehörde, zu hohen Geldbußen und unvorhergesehenen Verbindlichkeiten gegenüber dem ausländischen Unternehmen kommen. More

Abfallwirtschaft

Die Abfallindustrie in Russland befindet sich im Wandel. Gesetzesänderungen und neue Initiative sollen dabei helfen, die Selbstfinanzierung der Produzenten neu zu gestalten und Investitionen zu steigern. More

E-Commerce: Distributionswege

Angesichts des starken Wachstums des E-Commerce-Segments der chinesischen Wirtschaft und vielen potentiellen Kunden haben die deutschen Unternehmen trotz einiger Restriktionen sehr gute Aussichten für den chinesischen Online-Markt. More

E-Commerce über ausländische Onlineshops

Trotz der rechtlichen Risiken bieten Plattformen für deutsche Verkäufer viele Vorteile, etwa hohe Nutzerzahlen und Unterstützung bei Zollabwicklung und After-Sales-Services. More

E-Commerce: Onlineshop im Ausland

Due Diligence (Risikoprüfung)

Je umfassender und tiefgehender eine rechtliche Due Diligence, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass bestehende oder potentielle rechtliche Risiken aufgedeckt werden. Neben der rein rechtlichen Prüfung bedarf es auch umfassender finanzieller, kommerzieller und nicht selten auch technischer Prüfungen. More

Buchhaltung in Russland – SAP und sein lokaler Herausforderer

Meistverbreitete Lösungen für Buchhaltung in Russland sind SAP und der russische Marktführer 1C. Beide Systeme bieten Vorteile, es empfiehlt sich daher, eine eigene Wirtschaftlichkeitsanalyse der möglichen Szenarien durchzuführen. More

Finanzierung im Iran

Obwohl der Markt für den Handel und für internationale Geschäftsbeziehungen eröffnet ist, stellt die Finanzierung von Geschäften im und mit dem Iran bislang noch eine große Herausforderung dar. Dies liegt vor allem an der Unsicherheit im Umgang mit den teilweise noch bestehenden US-Sanktionen. More

Rechtssicherheit für unternehmerisches Engagement im Iran

Mit der richtigen Vorbereitung verspricht unternehmerisches Engagement im Iran seit dem Wegfall internationaler Wirtschaftssanktionen große Chancen. Dabei hat jede umsichtige Vorbereitung auch zu berücksichtigen, unter welchen rechtlichen Rahmenbedingungen Investitionen im Iran geschützt sind. More

Lohnnebenkosten und Arbeitsverträge

Häufig stellt sich bei internationalen Unternehmen in China das Problem, geeignete, kompetente und zuverlässige Mitarbeiter zu finden und zu halten. Für den Mitarbeiter ist vor allem entscheidend, wie hoch das effektive Nettogehalt ausfällt. More

Markenrecht im Iran

Fragen rund um das Markenrecht spielen eine zentrale Rolle für expandierende Unternehmen. Der Iran hat dies früh erkannt und durch völkerrechtliche Verträge Garantien geschaffen und grenzüberschreitende Registrierungsprozesse vereinfacht. More

Unternehmensgründung

Die Gründung einer eigenen iranischen Gesellschaft, die Unternehmenskooperation im Rahmen eines Joint Ventures, die Einrichtung einer Zweigniederlassung oder Repräsentanz oder die Vertretung durch einen Handelsvertreter sind je nach Art und Umfang der angestrebten Tätigkeit geeignete Alternativen. More

Lokalisierungsanforderungen und Importersatz in Russland

Aufgrund der zunehmenden staatlichen Förderung der einheimischen Produktion und der Benachteiligung ausländischer Produkte in verschiedenen Branchen in Russland sehen sich viele Investoren mit komplexen Lokalisierungsanforderungen konfrontiert. More

Industrieparks

Die wachsende Anzahl von Industrieparks macht die Suche nach einem optimalen Standort zur Herausforderung. Bestimmte Instrumente helfen bei der Auswahl. More

Exportfinanzierung

Nachdem deutsche Exporte nach Russland in den letzten Jahren rückläufig waren, sind nun erste Anzeichen einer Erholung auszumachen. More

Pharmaprojekte in Russland

Durch ein integriertes Projektmanagement lassen sich klare Vorgaben für die Organisation des interkulturellen Projektteams erreichen. More

E-Commerce im Iran

Der Marktsektor E-Commerce im Iran wächst aktuell mit einer solchen Geschwindigkeit, dass es schwierig ist, den Überblick zu behalten. Schon 2014 summierte sich der Umsatz im Bereich E-Commerce im Iran auf rund 17 Milliarden USD. More

Verrechnungspreise

Auch wenn Russland kein OECD-Mitgliedsstaat ist, werden nach und nach Maßnahmen umgesetzt, um die Verschiebung von Gewinnen in niedrig besteuerte Gesellschaften und Regionen durch Nutzung von konzerninternen Verrechnungspreisen zu bekämpfen. More

Aktuelle Entwicklungen im Außenhandel mit dem Iran

Der Iran bleibt für den europäischen Mittelstand ein spannender Wachstumsmarkt. Nach Lockerung der Sanktionen stiegen die Ausfuhren in den Iran um mehr als 20 Prozent. Eine Überprüfung der Liefergeschäfte auf potentielle Sanktionsverstöße ist unerlässlich. Europäischen Unternehmen bleibt angeraten, ihre Geschäfte von jeglichem US Einfluss abzuschirmen. More

Personalsuche

Um qualifizierte Manager für die Leitung ihrer russischen Niederlassung zu finden und zu halten, sollen ausländische Unternehmen das Verständnis für eine Vielzahl von lokaltypischen Denkmuster und Verhaltensweisen mitbringen. More

Haftpflichtversicherung für Direktoren, Führungskräfte und Unternehmen

Immer mehr Unternehmensstreitigkeiten werden auf gerichtlicher Ebene ausgefochten. Das bringt sowohl für das Unternehmen selbst als auch für dessen Direktoren persönlich zusätzliche Kosten mit sich. More

Auswirkungen des russischen Kartellrechts auf Distributorenverträge

Bei der Aufnahme von wettbewerbsbeschränkenden Regelungen wie Exklusivität, territorialen Beschränkungen, etc. in Distributoren- oder Lieferverträgen ist große Vorsicht geboten. Die potentiellen Bußgelder für Kartellrechtsverletzungen sind hoch. More

Zertifizierung in Russland

Durch die Einführung der eurasischen Zollunion hat die Zahl der Registrierungen, Deklarationen und Bescheinigungen deutlich zugenommen. Neben der Erweiterung der Laufzeiten und räumlichen Gültigkeiten müssen die meisten Bescheinigungen auf ein juristisches, im eurasischen Wirtschaftsraum ansässiges Unternehmen, ausgestellt werden. More

Vertragsrecht in Russland

Das russische Recht bietet eine gute Grundlage für die Gestaltung von Verträgen. Im internationalen Rechtsverkehr ermöglicht das russische Recht die Wahl eines anderen nationalen Rechts. More

Rechtssicherheit in Russland

Die Rechtssicherheit für Investoren hat sich in den letzten Jahren erheblich verbessert. More

BEPS in Russland

Steuerpflichtige müssen sich auch in Russland auf strengere Regeln und mehr Kontrolle einstellen, die einer Gewinnverschiebung vorbeugen sollen. More

Geschäftsmeetings im Iran

Drei besondere Aspekte prägen die Business-Kultur Irans: sein Regierungssystem (Islamische Republik), seine ethnologischen und seine religiösen (Schiitische) Gegebenheiten. More

Zertifizierung im Iran

Für viele Waren besteht bei Lieferungen in den Iran eine Zertifizierungspflicht. Dabei prüft die iranische Zollbehörde bei der Einfuhr der Waren sehr genau, ob alle erforderlichen Nachweise vorliegen. More

Unternehmensgründung

Ein deutscher Investor kann zunächst wählen, ob er eine Repräsentanz oder Filiale, beides rechtlich unselbständige und zum deutschen Stammhaus gehörige Präsenzen, oder aber eine rechtlich selbständige Tochtergesellschaft gründet. More

Unternehmensgründung in China

Die Gründung einer rechtlichen Vertretung in China kann ohne tiefgründiges Wissen über das Land und sein Rechtssystem zu einer Herausforderung werden. More

Doppelbesteuerungsabkommen China

Das neue Doppelbesteuerung-Abkommen zwischen China und Deutschland wurde von der Bundesrepublik Deutschland am 28. März 2014 ratifiziert und ist in der Volksrepublik China seit dem 5. April 2016 rechtskräftig. More

Die Reform der Umsatzsteuer in China

Um die Einhaltung der neuen Umsatzsteuerregelungen sicherzustellen, wird bereits in China vertretenen Unternehmen, insbesondere in den Branchen Bau-, Immobilien-, Finanz- und Lifestyle-Dienstleistungen empfohlen, ihre internen Finanzsysteme zu aktualisieren und das entsprechende Personal zu schulen. More

Freihandelszonen in China

Sonder-Wirtschaftszonen sind für China nichts Neues. Der Trend zur Entwicklung von Wirtschaftszonen begann in den 1980er Jahren, als China nach jahrzehntelanger politischer und wirtschaftlicher Isolation langsam begann, seinen Markt für ausländische Investoren zu öffnen. More

Kostensicherheit im Bau und Immobilienbereich

Eine fachkundige und qualifizierte Werteinschätzung in den ersten Etappen eines Projektes sowie ein verantwortungsbewusstes Kostenmanagement ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Projektabwicklung. Die russische Spezifik besteht vor allem darin, sowohl die Baustellenbesonderheiten als auch potenzielle Kostenrisiken zu identifizieren und kompetent zu steuern. More

Besetzung von Führungspositionen in der chinesischen Provinz

Zur Besetzung von Führungspositionen greifen internationale Unternehmen fast ausschließlich auf Kandidaten zurück, die schon Erfahrung mit der Arbeitsweise ausländischer Firmen gemacht haben. In Großstädten wie Shanghai, Peking, Guangzhou oder Shenzhen gibt es viele Kandidaten mit internationalem Hintergrund. In entlegeneren Provinzstädten sieht das Bild jedoch anders aus. More

Unsere Partner

  • ECOVIS Beijing
  • Osteuropaverein
  • Burkardt und Partner
  • Rödel & Partner
  • PricewaterhouseCoopers
  • RSP International
  • Thost
  • Schneider Group
  • Fischer HRM
  • Brand & Partner
  • Allianz
  • SGS Group Germany
  • Rufil Consulting
  • Irana Consulting
  • Noerr
  • GERMELA
  • Deloitte Legal
  • Commerzbank
  • Koehler Group
  • CT Executive Search
  • Certification & Consulting
  • arsa consulting
  • Lorenz & Partners